Vielen Dank an alle Helfer-/innen für den tollen Einsatz beim letzten Basar. Wir hoffen Ihr seid auch beim nächsten mal wieder voller Engagement dabei.

Ohne Helfer-/innen geht beim Kinderbasar nichts. Annehmen, Auspacken, Sortieren, Aufbauen, Dekorieren, Kassieren, Beraten, Aufräumen, Abbauen und vieles, vieles mehr. Sie schuften das ganze Wochenende für einen erfolgreichen und gelungenen Basar. Aus diesem Grund müssen Helfer keine Provision, bzw. bis 10% von Ihrem Verkaufserlös abführen.

Vereinsmitglieder, die sich für die Hilfe beim Basar auch Arbeitsstunden anrechnen lassen können, müssen sich ab 2017 entscheiden:
Entweder die Verkaufsprovision sparen oder sich Arbeitsstunden eintragen lassen. Beides gemeinsam, wie bisher, gibt es nicht mehr!


Alle anderen Personen zahlen eine Verkaufsprovision in Höhe von 20%
Ihres Erlöses.

Wenn auch Sie gerne beim nächsten Basar helfen möchten, würden
wir uns sehr freuen. Für Eltern der Betreuungskinder ist dies übrigens
eine tolle Möglichkeit, auf ihre Arbeitsstunden zu kommen. Bitte
sprechen Sie uns bei Interesse einfach hierzu an, wenn Sie Ihre
Verkaufsnummer erfragen.

Hinweis: Voraussetzung für einen teilweise oder komplett provisionsfreien Verkauf ist es, mindestens einen der beiden Basartage, Samstag oder Sonntag, oder beide Basartage zu helfen.

Für einen Arbeitstag erhalten Sie einen Provisionsnachlass von 10%, für zwei Arbeitstage erhalten Sie einen Provisionsnachlass von 20%.

Eine Stundenweise-Hilfe ist zwar ebenso gern gesehen, genügt aber nicht um provisionsfrei zu verkaufen.

Sollte jemand zwei Verkaufsnummern haben, so wird der erarbeitete Provisions-Rabatt nur bei einer Nummer gewährt. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.


Startseite
Aktuelles
Verkaufsnummernvergabe
Termine
Hinweise für Gäste
Wer sind wir
Wie kann ich dabei sein
Regeln
Helfer
Verkaufsetiketten
Galerie
Kontakt
Impressum
Anfahrt